unterstützter Roll Over Übung perzeptive Wahrnehmung kinästhetische Bewusstheit Training Powerhouse pilates hundred power engine korsett

Pilates Roll Over mit Unterstützung

Charleston Samu Rii Marquis Allgemein, Blog, DE, Pilates Vertieft

Unsere Beine fließend in die Luft bringen – der Einfluss der Hundred Übung auf den Roll Over.

Wo genau liegt die Quelle der Bewegung im Roll Over? Heute gibt es eine wundervolle Anleitung die Quelle des Pilates Roll Overs perzeptiv verstehen zu lernen. Mit ein wenig Unterstützung werden wir uns dazu fließend von der Hundred Übung in den Roll Over bewegen. Sieh dir gleich unser 40-Sekunden-Video unten an …

Die Herausforderung

Die Herausforderung des Roll Overs für Beginner und unerfahrene Pilatesschüler ist es die Hebung der Beine wahrzunehmen – denn, anstatt dass sie ihre Beine „über“ Kopf und Körper rollen, lassen unerfahrene Pilatesschüler oft die Beine zum Brustkorb hin fallen und rollen so eher „unter“ als über.

Das passiert aus einem ganz einfachen Grund – sie fokussieren sich mehr auf die Ausführung der Übung als auf die Wahrnehmung dessen, was sie tun. Und das hat zur Folge, dass die Bewegung der Beine nicht mehr verbunden ist mit der Arbeit des Korsetts (Körperzentrums).

Wie aber schaffen wir es die Verbindung unseres Korsetts mit der Bewegung der Beine aufrechtzuhalten? … damit wir die mühelose Hebung unserer Beine über Körper und Kopf wahrnehmen und auch erreichen können.

unterstützter Roll Over Pilates Übung perzeptive Wahrnehmung kinästhetische Bewusstheit Training Powerhouse pilates hundred power engine korsett
unterstützter Roll Over Pilates Übung perzeptive Wahrnehmung kinästhetische Bewusstheit Training Powerhouse hundred power engine korsett

Die Verbindung aufrechterhalten

Die Pilates Hundred wird uns helfen. Wenn wir fließend von der Hundred zum unterstützten Roll Over gehen, lernen wir nämlich perzeptiv wahrzunehmen, wo die Arbeit ist, die unser Körper machen muss. Genau! … In unserer Power Engine, die unser Becken mit unserem Brustkorb verbindet.

Warum aber die Hundred? Wie hilft die Hundred uns dabei, dass wir unsere Beine im Roll Over mit Leichtigkeit heben können?
Glaub es oder auch nicht … es ist das Schlagen der Arme. Weil das Schlagen der Arme als die nötige entgegengesetzte Kraft wirkt, und so dabei hilft unseren Brustkorb mit unserem Becken zu verbinden. Ja, das Schlagen der Arme unterstützt unsere Power Engine und somit die Hebung der Beine;)

Vor allem, Pilatesanfänger können durch den assistierten Übergang von der Hundred zum Roll Over die Leichtigkeit beim Heben der Beine erfahren. Denn der negative Widerstand, die Schwere der Beine, welche daraus resultiert, dass die Beine bei der Hebung zum Brustkorb hin fallen gelassen werden, wird so eliminiert.

Try it & fly with it!

Im Vordergrund steht die Wahrnehmung und nicht das “Tun”! Wie Bob Marley bereits sagte, in meinen Worten ausgedrückt: „The one who feels it knows it!” – Der, der es fühlt, weiß es!

Und jetzt zu dir … probier den assistierten Roll Over so wie im Video vorgestellt mit einem Partner oder Freund aus, führ ihn dann später nochmal alleine durch und sieh was du entdeckst.

Versuche die folgenden 2 Fragen zu beantworten:
1. Inwiefern hat sich deine Wahrnehmung des Roll Overs durch den Roll Over mit deinem Partner verbessert?
2. Welches perzeptive Wissen kannst du aus dem unterstützten Roll Over ziehen, dass du auch in anderen Pilates Übungen anwenden kannst.