pilates reformer training warrior

Wie werden wir zu Kriegern und Kriegerinnen

Charleston Samu Rii Marquis Allgemein, Blog, DE, Pilates Vertieft

Der Zustand, der notwendig ist, um die Pilates Methode holistisch auszuüben

Soweit ich sehen kann, gibt es keinen Mangel an Lösungen, sondern einen Mangel an Kriegern und Kriegerinnen, oder, in anderen Worten, an Leuten mit der Einstellung eines Kriegers und einer Kriegerin. Nun …wie definiere ich Kriegerschaft?

Krieger und Kriegerinnen können sich mental, physisch und emotional in eine Position der Achtsamkeit begeben, in der sie wissen; tun, was getan werden muss; den Willen haben zu tun; und das Durchhaltevermögen niemals aufzugeben, ganz gleich was passiert, bis die Arbeit erledigt ist.

Für die meisten unserer Probleme gibt es zahlreiche Methoden und Lösungen, aber unglücklicherweise nicht genug Leute mit der Geisteshaltung eines Kriegers und einer Kriegerin, damit diese Lösungen schließlich auch realisiert werden können. Wie können wir Lösungen in die Tat umsetzen? Und was macht die Einstellung eines Kriegers und einer Kriegerin aus?

Kriegerin und Krieger sein bedeutet

• konstant weiterzugehen, ganz gleich welche Herausforderungen auf dich zukommen.
• niemals aufzugeben, selbst wenn du nachgeben muss.
• immer zu sein, wer du sagst, dass du bist, ganz egal welche Schlacht du gerade auskämpfst.
• bewusst, gerecht, korrekt und stimmig zu kämpfen.

pilates reformer training warrior women

Es geht nicht darum, dass du die Dinge richtig machst, sondern darum, dass du die Dinge bewusst machst.
Es geht nicht darum, dass du Gutes tust, sondern darum dein Möglichstes zu geben.
Es geht nicht darum, dass du die Dinge ‚zwingst’ zu funktionieren, sondern darum, dass du der Idee und dem Prinzip erlaubst dich tiefer in die Materie einzuführen.

Mach deinen Wunsch zu einem Grundbedürfnis

Dazu eine kurze Geschichte …

Die Geschichte mit der Maus und dem Käse

Wenn die hungrige Maus den Käse in der Falle sieht, denkt sie sich nicht: „Ok, ich gebe auf! Es ist zu kompliziert den Käse aus der Falle zu bekommen.“

Die Maus muss essen. Der Käse ist also wichtiger als die Falle. Und aufgrund dieser Tatsache findet die Maus dann einen Weg an den Käse heranzukommen; meist ohne dabei gefangen zu werden. Meistens zumindest. Manche Mäuse werden natürlich gefangen, aber überraschenderweise finden mehrere Mäuse den Weg zum Käse als in den Käsehimmel.

Die Geschichte zeigt uns – und daran glaube ich – dass wir, das, was wir wollen, zu einer Notwendigkeit machen müssen.

Sobald unser Wunsch zu einem Grundbedürfnis wird, wird der Weg dorthin einfacher. Wenn wir aber keine genau Idee davon haben, was wir möchten, wird die Schwierigkeit der Situation das Hauptaugenmerk unseres Interesses sein, und früher oder später dazu führen, dass wir aufgeben.

pilates reformer training men warriors

"Gib nach, aber niemals auf, weil wenn du aufgibst, begibst du dich freiwillig in eine ungünstige Position, was die Anziehungskraft betrifft."

Afca Dawa