Rolling LIke a Ball Pliates Übung

Rolling Like a Ball – Die Angst vorm Fall

Charleston Samu Rii Marquis Allgemein, Blog, DE, Pilates Vertieft 46 Comments

Strategie und Taktik

Strategisch müssen wir die Rolling Like a Ball Übung so angehen als ob wir nach oben in den Himmel rollen würden, anstatt nach unten in den Boden, und taktisch müssen wir neuronal einfach vergessen, dass die Matte unter uns existiert;)

Keine Angst vorm Fall

Die Grundpremise der Rolling Like a Ball Übung: Mühelos wie ein Ball rollen, können wir nur dann, wenn wir keine Angst vorm Fall haben. Ja, das Haupthindernis, das uns daran hindert unseren Körper mühelos wie einen Ball zu rollen – abgesehen von Konditionen wie Hyperlordose und Skoliose, natürlich – ist die Angst zu fallen (ob diese für uns wahrnehmbar ist oder auch nicht ist eine andere Geschichte).
Wie auch immer, es gibt Leute, die die Rolling Like a Ball Übung ganz natürlich machen ohne jemals die Technik gelernt zu haben, aber viele Andere können das nicht; und falls du auch zu denen gehörst, ist unser Blogpost heute speziell für dich.

Ruhe In Sicherheit

Der erste Schritt um unsere Angst vor dem Fall zu reduzieren, ist zu lernen unser Becken am Boden und in der Luft zu gründen.

Becken-Sicherheit am Boden

rolling like a ball Übung Pilates kinästhetische Wahrnehmnung achtsamkeit power engine

Sitz auf der Matte mit gebeugten Knien. Schaukel auf deinen Sitzknochen einige Male nach hinten und vorne und stoppe die Bewegung genau hinter deinen Sitzknochen. Aktiviere deine Power Engine und verwende deine Hände um die Pobacken zusammenzupressen, -drücken und -ziehen, und schleife dann deine Beine weg vom Boden ohne dabei dein Becken nach vorne zu kippen.
Gut 🙂 … und nun zur Sicherheit in der Luft.

Becken-Sicherheit im Himmel

Bleib in der Position und versuche deine Arme auf- und ab zu bewegen wie in den Hundreds, währenddessen du deine Knie näher zum Oberkörper bringst.

Die kinästhetische Wahrnehmung deiner auf- und abpulsierenden Arme wird dir zu verstehen geben, dass du vor dem Zurückrollen deinen Brustkorb mit deinen Oberschenkeln verbinden musst; und zwar indem du deine Power Engine und deinen Schultergürtel verwendest, und nicht deinen oberen Rücken oder Kopf.

Zur Wissenschaft der Rolling Like a Ball Übung

Rolling Like a Ball ist eigentlich eine Basis-Pilatesübung, aber tatsächlich ist sie eher schwierig zu verstehen und implementieren. Auch aus medizinisch wissenschaftlicher Perspektive ist die Rolling Like a Ball Übung immer wieder umstritten, wenn es zur Funktion der Übung auf die Wirbelsäule und die Bandscheiben kommt.

Die Schwierigkeiten der Übung basieren auf folgenden Fakten

♦ Der menschliche Körper ist nicht rund wie ein Ball. Unseren Körper so zu bewegen als wäre er ein Ball erfordert also viel Wissen und Körper-Verstehen.

♦ Der menschliche Körper ist auch nicht darauf ausgerichtet sich rückswärts zu bewegen, und deswegen verursacht jede Rückwärstbewegung eine gewissen Grad an Unsicherheit.

♦ Der Körper hat in der Rolling Like a Ball Übung nur einen sehr minimierten Platz um sich zu gründen, was die Angst zu fallen unweigerlich triggert.

♦ Der Abstand zwischen den Oberschenkeln und Hüftknochen ist ziemlich fordernd.

rolling like a ball Übung Pilates kinästhetische Wahrnehmnung achtsamkeit power engine

3 wichtige Fragen

Lasst uns die faktischen Schwierigkeiten der Rolling Like a Ball Übung ausgleichen, indem wir uns 3 essentiellen Fragen stellen

1. Wie können wir unseren Körper, der offensichtlich kein Ball ist, so bewegen als ob er einer wäre?

2. Zu welchem Zeitpunkt, während der Übung müssen wir eine Art „Schock“ implementieren, damit wir die Dynamik der Bewegung erhalten und kontrollieren können?

3. Wie können wir der Schwerkraft beim Rollen in beide Richtungen entgegenwirken?

Lasst uns dazu betrachten, von welchen Prinzipien die Rolling Like a Ball Übung getragen wird.

Das Rolling Like a Ball Prinzip

“Wie ein Ball zu rollen” bedeutet „mit Kontrolle zu rollen“ anstatt durch „ein Momentum zu rollen“. Die Kontrolle kommt dabei von unserer Power Engine und nicht von unserem Nacken.

Das kannst du auch gleich bildlich in unserem Video unten verfolgen;)

Der unwirksame Weg zu rollen

Ineffektive ist es das Momentum beim Rollen zu verwenden. Was passiert ist Folgendes: Das Hinunterrollen leiten wir ein, indem wir fälschlicherweise unseren oberen Rücken verwenden. Und das Hinaufrollen initiieren wir, indem wir unseren Kopf verwenden, was zusätzlich ein Sinken in unserem Brustkorb verursacht.

Diese Art „Wie ein Ball zu rollen“ verursacht wegen der instabilen Bewegung unserer Wirbelsäule einen Druck in unseren Bandscheiben. Das ist auch der Grund dafür warum Ärzte und Chirurgen oft behaupten, dass die Rolling Like a Ball Übung schlecht für unseren Rücken ist.
Aber, es gibt auch eine Weise zu rollen, die eine echte Wohltat für unseren Rücken ist…

Der effektive Weg zu rollen

Wenn wir unsere Power Engine verwenden, ist das Rollen effektvoll, weil unsere Power Engine beim Hinunterrollen unseren Brustkorb zu unserem Becken fixiert, und beim Hinaufrollen unser Becken nicht nach vorne kippen lässt; unser Beckenknochen wird sich auf diese Weise nicht von unserem Nabel wegbewegen.

Also, die einzige Kraft, die wir verwenden um das Rollen zu kontrollieren, ist die Kraft unserer Power Engine. Genauer gesagt, verursacht unsere Power Engine die Core Stabilität, durch die das Rollen kontrolliert werden kann, weil durch unsere Power Engine unser Becken mit unserem Brustkorb beim Hinunterrollen, und unsere Schultergürtelstabilisatoren mit unserer Gesäßmuskulatur beim Hinaufrollen verbunden werden.

Wenn du es schaffst diese beiden Verbindungen herzustellen, dann wird beim Rollen kein leerer Platz zwischen deinem Kreuzbein und der Matte sein, und du wirst das Rollen mühelos an beliebiger Stelle anhalten können.

Eine detailierte Beschreibung wie du deine Power Engine aktivierst, findest du hier.

Und nun, zurück zu unseren 3 Fragen …

Die Magie unserer Power Engine und unserer Schultergürtelstabilisatoren

rolling like a ball Übung Pilates kinästhetische Wahrnehmnung achtsamkeit power engine

1. Wie können wir unseren Körper, der offensichtlich kein Ball ist, so bewegen als ob er einer wäre?

Indem wir, bevor wir zu rollen beginnen, unsere Power Engine gemeinsam mit unserer Gesäßmuskulatur aktivieren, und so unser Becken in ein funktionales posteriores Kippen bringen. Und indem wir durch unsere Schultergürtelsatbilisatoren unseren Brustkorb zu unserem Becken sanft hinunterdrücken um so eine „Balligkeit“ in unserem unteren Rücken zu erzeugen.
Voilà, unser Körper-Ball!

2. Zu welchem Zeitpunkt während der Übung müssen wir eine Art „Schock“ implementieren, damit wir die Dynamik der Bewegung erhalten und kontrollieren können?

Es gibt 2 Stellen, wo der Energiefluss der Bewegung sich ändert; am Weg nach unten nimmt die Energie zu und am Weg nach oben nimmt die Energie ab. Ein kontrollierter „Schock“ muss also an genau den 2 Schnittstellen passieren, wo sich der Energiefluss ändert, damit wir den harten Fall auf die Matte am Weg nach unten, und „ein Steckenbleiben“ am Weg nach oben verhindern können.

3. Wie können wir der Schwerkraft beim Rollen in beiden Richtungen entgegenwirken?

Das machen wir, indem wir unsere Power Engine und unsere Schultergürtelstabilisatoren dazu verwenden unser Becken mit unserem Brustkorb zu einer funktionalen Einheit zu verbinden.

Try it & fly with it!

Wie hat dir unser Blogpost heute gefallen? Wie geht es dir beim Rollen? Rollst du bereits deine gesamte Wirbelsäule – Wirbel für Wirbel – auf der Matte ab und tust so deinem Rücken etwas Gutes? Hast du Strategien oder Taktiken für die Rolling Like a Ball Übung, die du mit uns teilen möchtest?

Wie immer, wenn dir unser Blogpost gefallen hat und du ihn gern mit jemanden teilen möchtest, sind wir dir für immer dankbar!

Comments 46

  1. Hi, i think that i noticed you visited my web
    site thus i came to return the desire?.I am attempting to in finding things to enhance my web site!I assume its
    good enough to use a few of your ideas!!

  2. Wonderful beat ! I wish to apprentice even as you amend your website, how can i subscribe for a blog site?
    The account helped me a appropriate deal. I have been tiny bit familiar of this your broadcast
    offered vibrant clear idea

  3. Please let me know if you’re looking for a article writer for
    your weblog. You have some really great articles and I think I would be a good asset.

    If you ever want to take some of the load off, I’d really like to write some material for your blog
    in exchange for a link back to mine. Please shoot me an e-mail if interested.

    Regards!

  4. Having read this I believed it was rather informative.

    I appreciate you finding the time and energy to
    put this informative article together. I once again find myself
    personally spending a significant amount of time both
    reading and leaving comments. But so what, it was still worth it!

  5. I am really enjoying the theme/design of your web site. Do you ever run into any internet browser
    compatibility problems? A few of my blog visitors have complained
    about my site not operating correctly in Explorer but looks great in Safari.
    Do you have any recommendations to help fix this problem?

  6. Hiya! I know this is kinda off topic but I’d figured I’d ask.
    Would you be interested in trading links or maybe guest writing a blog
    post or vice-versa? My site goes over a lot of the same
    topics as yours and I think we could greatly benefit from each other.
    If you’re interested feel free to send me an e-mail.
    I look forward to hearing from you! Fantastic blog by the way!

  7. Hello there! This blog post could not be written much better!
    Going through this article reminds me of my previous roommate!

    He continually kept preaching about this. I most certainly
    will forward this article to him. Fairly certain he will
    have a good read. I appreciate you for sharing!

  8. Very nice post. I simply stumbled upon your weblog and wished to mention that I have truly enjoyed surfing around your blog posts.
    After all I’ll be subscribing to your rss feed and I’m hoping you write again soon!

  9. This is a great tip particularly to those fresh to the blogosphere.
    Simple but very accurate information… Appreciate your sharing this one.
    A must read article!

  10. Write more, thats all I have to say. Literally, it seems as though
    you relied on the video to make your point. You definitely know what youre talking about, why waste your intelligence
    on just posting videos to your blog when you could be giving us
    something enlightening to read?

  11. First of all I want to say great blog! I had a
    quick question which I’d like to ask if you don’t mind.
    I was curious to know how you center yourself and clear your head before writing.

    I’ve had a hard time clearing my mind in getting my ideas out
    there. I truly do take pleasure in writing but it
    just seems like the first 10 to 15 minutes are generally wasted just trying to figure out
    how to begin. Any suggestions or hints? Cheers!

  12. excellent points altogether, you simply received a new reader.
    What could you recommend about your publish that you simply made some days in the past?
    Any positive?

  13. You really make it seem so easy with your presentation but
    I find this topic to be really something that I think I would never understand.

    It seems too complex and very broad for me. I’m looking forward for your
    next post, I will try to get the hang of it!

  14. Have you ever considered publishing an e-book or guest authoring on other sites?
    I have a blog centered on the same ideas you discuss and would love to have you share some stories/information. I know my readers would enjoy your work.
    If you are even remotely interested, feel free to shoot me an e mail.

  15. Hey there! I know this is kinda off topic but I was wondering if
    you knew where I could locate a captcha plugin for my comment form?
    I’m using the same blog platform as yours and I’m having problems finding one?
    Thanks a lot! plenty of fish natalielise

  16. Having read this I thought it was extremely enlightening. I appreciate you finding the
    time and effort to put this content together.
    I once again find myself personally spending a significant amount of time
    both reading and leaving comments. But so what, it was still worth it!

  17. Wow that was unusual. I just wrote an really long comment but after I clicked submit
    my comment didn’t appear. Grrrr… well I’m not
    writing all that over again. Regardless, just wanted to say superb blog!

  18. I loved as much as you’ll receive carried out right here.
    The sketch is attractive, your authored material stylish.
    nonetheless, you command get got an nervousness over that you wish be delivering the
    following. unwell unquestionably come further formerly again since exactly the same nearly very often inside case you shield this hike.

  19. I seriously love your blog.. Very nice colors & theme. Did you build this
    site yourself? Please reply back as I’m trying to create my own website and would love to find out where you got
    this from or just what the theme is named. Thanks!
    natalielise pof

  20. Hey are using WordPress for your blog platform?

    I’m new to the blog world but I’m trying to get started and set up my own. Do you need any coding expertise to
    make your own blog? Any help would be greatly appreciated!

  21. Today, while I was at work, my cousin stole my iphone and tested to see if it can survive
    a forty foot drop, just so she can be a youtube sensation. My apple
    ipad is now destroyed and she has 83 views. I know this is totally off topic but I
    had to share it with someone!

  22. With havin so much content and articles do you ever run into
    any issues of plagorism or copyright infringement?
    My blog has a lot of completely unique content I’ve either authored myself or outsourced but it looks like
    a lot of it is popping it up all over the internet without my authorization. Do you know any techniques to
    help reduce content from being ripped off? I’d genuinely appreciate it.

  23. I used to be recommended this web site through my cousin. I’m not sure whether
    this publish is written by him as nobody else realize such targeted about my difficulty.
    You are amazing! Thanks!

  24. Definitely believe that that you said. Your favourite reason appeared to be on the internet the easiest thing to bear in mind of.
    I say to you, I definitely get annoyed while people consider issues that they just do not recognize about.
    You managed to hit the nail upon the top and outlined out the entire thing without having
    side effect , other people could take a signal.

    Will probably be again to get more. Thanks

  25. You actually make it seem so easy with your presentation but I find this topic to
    be actually something which I think I would never understand.
    It seems too complicated and very broad for me.
    I’m looking forward for your next post, I’ll try to
    get the hang of it!

  26. When I initially commented I clicked the “Notify me when new comments are added” checkbox and now
    each time a comment is added I get four e-mails with the
    same comment. Is there any way you can remove me from that
    service? Bless you!

Leave a Reply to quest bars Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *